Neue Bücher im Herbst: Ich freu mich! Teil 3



Auch die Verlage Kein & Aber, Diogenes, S. Fischer und Arena haben in ihren Herbstprogrammen zahlreiche tolle neue Bücher. Im dritten Teil meiner Neuerscheinungen-Vorschau möchte ich euch meine Highlights der Programme zeigen.

 

Verlag Kein & Aber

Bob Odenkirk, Jede Menge Mumpitz CoverBob Odenkirk
JEDE MENGE MUMPITZ

Schauspieler und Komiker Bob Odenkirk kennt man bei uns aus Serien wie «Breaking Bad», «Better Call Saul», «Fargo» oder auch «Arrested Development». So abgedreht und unerwartet wie seine Rollen ist auch das Sammelsurium an urkomischen und satirischen Einlagen, die Bob Odenkirk in Jede Menge Mumpitz. Vom Plädoyer gegen das Bücherlesen auf der Toilette über eine möglicherweise stattgefundene Begegnung mit Gott, bis hin zur schlechtesten Rede, die Martin Luther King Jr. jemals gehalten hat, werden Leser und Leserin kopfüber in einen Humor gestürzt, den es auf unserer Seite des Atlantiks noch viel zu selten gibt. Sinn hat das ganze nicht, das gibt der Autor selbst zu, und soll es auch nicht haben. Außer vielleicht, Dinge und Menschen auf die Schippe zu nehmen, bei denen es man sich eigentlich nie traut und … wildes Gelächter.

Erscheinungstag: 12.09.18

Mein Urteil: Eigentlich lese ich keine Bücher von Schauspielern, Sängern oder irgendwelchen Stars. Doch Bob Odenkirk liebe ich und allein wegen seiner tollen Art muss ich den „Mumpitz“ unbedingt lesen!

 

Yukio Mishima, Bekenntnisse einer Maske CoverYukio Mishima
BEKENNTNISSE EINER MASKE

Kochan wächst, abgeschirmt von Jungen seines Alters, im imperialistischen Japan auf. Doch er merkt, dass er nicht das ist, was man von ihm erwartet: Nicht nur ist er körperlich schwächer als andere, er entwickelt auch eine Faszination für Tod, Gewalt, Sex und den männlichen Körper. Unter den strengen Blicken der japanischen Gesellschaft beginnt er, sich eine Maske zu formen, die sein wahres Selbst verbergen soll. Mehr noch: Er will sie sich als neue Identität aufzwingen. Das Mädchen Sonoko und die Heirat mit ihr soll alle, einschließlich ihn selbst, hinters Licht führen.

Erscheinungstag: 13.11.18

Mein Urteil: Literatur aus dem asiatischen Raum? Count me in! Dazu noch ein spannender Klappentext und ich bin dabei.


 

Diogenes Verlag

Amelie Nothomb, Happy End CoverAmélie Nothomb
HAPPY END

Der kluge Sonderling Déodat liebt das einsame Studium der Vögel, die Beobachtung ihres Flugs am Himmel über Paris. Auch Trémière wächst isoliert auf, im verwunschenen Haus ihrer exzentrischen Großmutter. Und wie Déodat lernt sie früh, die Dinge genau zu betrachten und in ihrem Wesen zu erfassen. Eines Tages trifft der altkluge Junge auf das bildhübsche Mädchen, und eine wundersame Geschichte nimmt ihren Lauf.

Erscheinungtag: 26.09.18

Mein Urteil: Yes! Ein neues Buch von Amélie Nothomb! Ich habe zwar noch nicht ihr gesamtes Werk gelesen, aber die meisten ihrer Bücher, die ich bisher gelesen habe, haben mich gnadenlos überzeugt. Also her mit dem Happy End!


 

Arena Verlag

Kristy Acevedo, Consider Der Tribut CoverKristy Acevedo
CONSIDER: DER TRIBUT

Im letzten Moment konnte Alex durch das Portal springen und findet sich im Jahr 2359 in einer fremden Welt wieder. Ohne ihre Freunde und Familie ist sie ganz auf sich allein gestellt. Auf den ersten Blick ist die neue Welt perfekt: Es gibt keine Krankheiten, das System kümmert sich um Nahrung für alle und die technologischen Fortschritte sind unglaublich. Doch Alex kennt die schreckliche Wahrheit dieser Welt und kann Leute um sich scharen, die ihr glauben. Gemeinsam zetteln sie eine Rebellion an. Wird es Alex gelingen, das System zu stürzen und ihre Liebsten wiederzufinden?

Erscheinungstag: 21.09.18

Mein Urteil: Oh ja, hier habe ich Lust drauf! Nachdem ich kürzlich Band 1, Das Portal, gelesen habe (mit dem ich kleinere Problemchen hatte), muss ich nach dem Cliffhanger des Jahrhunderts unbedingt Band 2 lesen!


 

S. Fischer Verlage

Christina Dalcher, Vox CoverChristina Dalcher
VOX

In einer Welt, in der Frauen nur hundert Wörter am Tag sprechen dürfen, bricht eine das Gesetz. Als die neue Regierung anordnet, dass Frauen ab sofort nicht mehr als hundert Wörter am Tag sprechen dürfen, will Jean McClellan diese wahnwitzige Nachricht nicht wahrhaben – das kann nicht passieren. Nicht im 21. Jahrhundert. Nicht in Amerika. Nicht ihr. Das ist der Anfang. Schon bald kann Jean ihren Beruf als Wissenschaftlerin nicht länger ausüben. Schon bald wird ihrer Tochter Sonia in der Schule nicht länger Lesen und Schreiben beigebracht. Sie und alle Mädchen und Frauen werden ihres Stimmrechts, ihres Lebensmuts, ihrer Träume beraubt. Aber das ist nicht das Ende. Für Sonia und alle entmündigten Frauen will Jean sich ihre Stimme zurückerkämpfen.

Erscheinungstag: 15.08.18

Mein Urteil: Wow, das klingt wahnsinnig interessant! Nachdem ich einige Posts zum Buch bei Instagram gesehen habe, bin ich neugierig geworden, habe nochmal in die S. Fischer Vorschauen geschaut und war ganz erstaunt, dass ich diese Perle übersehen habe. Muss ich lesen!

 

Im nächsten (und vermutlich letzten) Teil werde ich euch meine Highlight aus den Vorschauen der Verlagsgruppe Random House vorstellen — da kommt einiges auf uns zu!

Zu Teil 1 der Herbstvorschauen-Highlights und zu Teil 2

Du magst vielleicht auch...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.