Von Skelettmännern und Tagebüchern: Lesemonat Januar



Der Januar ging gefühlt in Lichtgeschwindigkeit vorbei… Swoosh, das war er! 😀 Gelesen habe ich ein paar tolle Bücher, und dank der „Ran an den SUB“-Challenge mit Ava auch drei Titel vom SUB gekillt. Zwei davon waren direkt mal nicht so gut, aber die Fortsetzung einer Trilogie hat mich nochmal richtig gepackt („Sternenfeuer“). Der dritte Band ist bereits geordert! Ansonsten habe ich einiges von meinem dringenden SUB geschafft und neben einem wunderbaren Tagebuchroman („Der Schlüssel“) auch Exemplare von den eben erst bestellten Kinderbüchern weggelesen. Im Februar wartet noch ein bisschen was auf mich, besonders ein paar tolle Neuerscheinungen, die ich euch selbstverständlich zeigen werde. Ihr dürft gespannt sein!

Gelesen:

Gelesen im Januar

Da ist doch direkt im ersten Monat ein bisschen was zusammen gekommen! Im Januar war aber nicht viel mit aus dem Komfortzone raus, dafür war die Challenge zu knifflig, denn man musste zwischen einigen vorgegebenen Genres seine drei bis acht Bücher wählen und da nehme ich doch lieber Genres, die mir zusagen – wer weiß, was dieses Jahr noch an Themen kommt! Was im Februar auf mich wartet, seht ihr weiter unten.

Ich war sehr überrascht, dass „Skullduggery Pleasant“, die bekannte Jugendserie mit dem Skelettmann, mir überhaupt nicht zugesagt hat, hört man doch nur Gutes über die Serie. Von vielen Seiten habe ich mittlerweile gehört, wie toll die Reihe sein soll und auf die Empfehlungen hin habe ich direkt die ersten vier Bände auf dem Flohmarkt gekauft. Tja, schade!

Zugelegt:

Zugelegt im Januar

Ja, ich weiß, auf dem Bild sind nicht alle meiner Neuzugänge, wer mein Insta verfolgt, weiß, dass ich weit mehr gehortet habe, aber es haben leider nicht alle aufs Bild gepasst, so dass es noch schön ausgesehen hätte 😀 Deshalb gibt es nur einen kleinen Ausschnitt der Bücher, auf die ich mich im kommenden Monat am meisten freue. Mit dabei sind unter anderem Howard Jacobsons „Pussy“, eine radikale Parodie auf Trump, „your name.“ nach dem gleichnamigen Manga und Anime (oder was gab es zuerst?) und Kraussers „Geschehnisse während der Weltmeisterschaft“, das ja viele bereits mit seinem Klappentext abgeschreckt hat. 😉 Für die Challenge gibt es im Februar nur die Regel „entweder oder“, das heißt, alle Challenge-Bücher sind entweder Taschenbücher, Hardcover oder E-Books. Da ich bereits einige vielversprechende Titel ins Auge gefasst habe und auch ein ganz tolles Buch die Tage erst ertauscht habe, fiel meine Wahl auf Taschenbücher. Und ich pfusche etwas, indem zwei sehr dünne dabei sind. Aber hey, dafür sind die Bücher auf dem dringenden SUB, die ihr oben seht, alle etwas dicker! Hier seht ihr meine Auswahl:

Ran an den SUB Februar

Ran an den SUB Februar

Was wollt ihr im Februar unbedingt lesen? Freut ihr euch bereits auf eine ganz besondere Neuerscheinung?

Du magst vielleicht auch...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .