Victoria Hohmann: Vom Dazwischen

Victoria Hohmann, Vom Dazwischen

Lesezeit: 5 Min.Erzählungen, die überraschen, zum Denken anregen und im Gedächtnis bleiben! Eine junge Frau in der Fremde, ein Maler in der Schaffenskrise, ein Mädchen, das sich zu seiner Homosexualität bekennt, ein Hasskommentare-Schreiber, eine Frau im Griff einer Angsterkrankung, eine andere im Griff ihres Smartphones, ein frustrierter Familienvater, ein angetrunkener Existenzialist, sogar eine Unbekannte in einer Wand. Getragen von einer assoziativen, bildreichen Sprache, entfaltet sich in zwölf Geschichten ein Mikrokosmos von Schicksalen mit oftmals unverhofften Wendungen. (zur Verlagsseite) Nachdem ich fast genau […]

Weiterlesen

Philip K. Dick: Electric Dreams

Philip K Dicks Electric Dreams

Lesezeit: 5 Min.Elektrische Geschichten über die Zukunft, Außerirdische und die Realität — was ist real und was nicht? Philip K. Dick hat die Science Fiction nicht erfunden, aber aus ihr eine Kunst gemacht. Mit prophetischem Blick und genialer Fantasie sah er Szenarien voraus, in denen unsere Gegenwart zum Alptraum wird. Jede Erzählung untersucht, was es bedeutet, in einer sich rasant verändernden Welt Mensch zu sein. Diese zehn Stories stehen hinter den zehn Episoden von »Electric Dreams«, nach »The Man in the High […]

Weiterlesen

Barbara Aschenwald: Lichter im Berg

Barbara Aschenwald, Lichter im Berg

Lesezeit: 5 Min.Eindringliche Erzählungen aus Galtür, beim Lesen derer man bereits den Schnee auf der Zunge schmecken kann Ein Dorf hoch oben in den Bergen. Wenn die Dämmerung kommt, beginnen seine Lichter zu brennen, und ob sie offen leuchten oder verborgen schimmern, Barbara Aschenwald folgt ihnen und findet in ihrem Lichtkreis allerhand Geschichtenstoff. Aus ihm spinnt sie Texte von großer Intensität – pointierte Parabeln, überaus realistische Erzählungen mit magisch-märchenhaften Einsprengseln, ebenso wie solche, die Traumgebilden gleichen. Gemeinsam ist ihnen allen die durchdringende […]

Weiterlesen

Meir Shalev: Mein Wildgarten

Lesezeit: 5 Min.Die Liebe eines Mannes zu seinem Wildgarten, besonders zu Meerzwiebeln, Komposter und Kater, gespickt mit allerhand lehrreichen Anekdoten aus Shalevs Leben, Bibel, Mythik und Etymologie. Ein Garten im Norden Israels, mit Anemonen, Mohnblumen, Alpenveilchen, Klematis, mit Feigen, Birnen und einem alten Zitronenbaum. Der israelische Schriftsteller Meir Shalev hat in der freien Natur Samen gesammelt und diesen Garten angelegt, der so wild und bunt sprießt wie seine Phantasie. In Meir Shalevs Garten blühen tausend Geschichten über das Leben, die Liebe, die […]

Weiterlesen