Sue Black: Alles was bleibt

Sue Black, Alles was bleibt

Lesezeit: 7 Min. Ein großartiges Kompendium für alle, die sich für das wohl größte Mysterium des Lebens interessieren. Die weltweit führende forensische Anthropologin und Anatomin Sue Black zieht in diesem Buch das Fazit ihrer bahnbrechenden Karriere. Sie setzt sich mit den Spielarten des Todes, ihren Ängsten, dem Sterben ihrer Eltern und ihrer eigenen Sterblichkeit auseinander und plädiert für einen anderen Umgang unserer Gesellschaft […]

Weiterlesen

Bücher unter dem Radar: Big Pig, Little Pig

Jaqueline Yallop, Big Pig, Little Pig

Lesezeit: 4 Min. Heute stelle ich euch ein Buch vor, das mir überhaupt nicht zugesagt hat. Nach der Rezension von Karin hätte ich es eigentlich besser wissen müssen, doch leider spornen mich negative Rezensionen sehr oft zum „trotzdem Lesen“ an. In folgender Kurzrezension tummeln sich auch einige Spoiler, bzw. handelt es sich um die Frage, die das Buch überhaupt anfeuert: Kann man Tiere, […]

Weiterlesen

Andreas Tjernshaugen: Das verborgene Leben der Meisen

Lesezeit: 5 Min. Ein charmantes Sachbuch, mit liebevollen Anekdoten gespickt, verrät uns alles, was wir jemals über Meisen wissen wollten (und noch mehr). Wussten Sie, dass Meisen der Vielweiberei frönen, Fledermäuse töten, weil deren Gehirn besonders lecker schmeckt, und sich in der Luft wie fliegende Dinosaurier verhalten? Andreas Tjernshaugen, Ornithologe aus Leidenschaft, zeigt, was wir über Meisen alles nicht wissen, er enthüllt uns […]

Weiterlesen

Andrea Hejlskov: Wir hier draußen

Andrea Hejlskov, Wir hier draußen

Lesezeit: 6 Min. Ein augenöffnendes, entmystifizierendes Plädoyer über die Realität, die uns im Wald erwartet, wenn wir uns nach Freiheit sehnen. Andrea Hejlskov ist sich sicher: So kann es nicht weitergehen. Sie und ihr Mann sehen in den täglichen Mühen der Arbeit keinen Sinn mehr, die Kinder sitzen nur noch in ihren Zimmern vor den Computern, wirkliche Unterhaltungen finden kaum noch statt. Ihnen […]

Weiterlesen

Andrea Gerk: Lob der schlechten Laune

Lesezeit: 7 Min. »Wer sich freut, denkt nicht.« — Der Aufstieg der schlechten Laune zum gesellschaftlich akzeptierten Muff ist mit diesem Buch nur noch eine Frage der Zeit! Schlechte Laune ist viel besser als ihr Ruf. Sie ist die Grundtemperatur umtriebiger Schnelldenker, Inspirationsquelle für Künstler und Alltagsphilosophen, geistige Nahrung für Melancholiker und Romantiker. Gäbe es keine schlechte Laune, hätten wir keinen Schopenhauer, keinen Thomas […]

Weiterlesen