Ausgelesen & Ausgelassen im Februar

Ausgelesen & Ausgelassen

Lesezeit: 6 Min. Heute habe ich wieder zwei Bücher der asiatischen Literatur für euch in einem kleinen Sammelpost – eines hat mir sehr gut gefallen, das andere konnte mich leider weniger überzeugen. Banana Yoshimoto, Lebensgeister Sayoko und ihr Freund Yôichi sind nach dem Ausflug in ein heißes Quellenbad auf der Heimfahrt, als ein Auto von der Gegenfahrbahn abkommt […]

Weiterlesen

Erstes Highlight 2019: Die Leben danach

Thomas Pierce, Die Leben danach

Lesezeit: 7 Min. Thomas Pierce übertrifft mit seinem Roman alle Erwartungen: Dieses Buch ist wunderbar philosophisch, nachdenklich und voller Rätsel. Heute möchte ich euch ein ganz besonderes Buch vorstellen, das mir in der Verlagsvorschau zwar nicht ins Auge gefallen ist, dafür aber bei einer Verlosung von Vorablesen. Zuerst mag das Cover sehr verwirrend wirken, doch nach der Lektüre […]

Weiterlesen

Chloe Benjamin: Die Unsterblichen

Die Unsterblichen von Chloe Benjamin

Lesezeit: 6 Min. Eine wunderbare Familiengeschichte darüber, wie das Wissen über den eigenen Todestag unser Leben beeinflussen kann und unser Handeln in bestimmte Wege leitet. Wie würdest du leben, wenn du wüsstest, an welchem Tag du stirbst? Sommer 1969: Wie ein Lauffeuer spricht sich in der New Yorker Lower East Side herum, dass eine Wahrsagerin im Viertel eingetroffen […]

Weiterlesen

Tim Parks: In Extremis

Tim Parks, In Extremis

Lesezeit: 6 Min. Eine Wucht von einem Roman, der einen nicht mehr loslässt, bis die letzte Seite umgeblättert ist. Thomas weiß, dass es etwas gibt, was er seiner Mutter noch sagen muss, bevor sie stirbt. Aber wird er das rechtzeitig schaffen? Und wird er den Mut haben zu sagen, was er vorher nicht sagen konnte? Sein Telefon brummt, […]

Weiterlesen

Endlos leben: Fakt oder Fiktion?

Frédéric Beigbeder, Endlos leben

Lesezeit: 6 Min. Welche Methoden hat die Wissenschaft parat, um dem Tod ein Schnippchen zu schlagen? Frédéric Beigbeder geht dieser Frage mit seinem Roman »Endlos leben« auf den Grund. »Papa, ich möchte nicht, dass du stirbst.« Dieser Satz seiner Tochter und die Feststellung, dass seine Attraktivität schwindet, führt den fünfzigjährigen Erzähler zu der Erkenntnis: Sein Körper verfällt und […]

Weiterlesen

Sue Black: Alles was bleibt

Sue Black, Alles was bleibt

Lesezeit: 7 Min. Ein großartiges Kompendium für alle, die sich für das wohl größte Mysterium des Lebens interessieren. Die weltweit führende forensische Anthropologin und Anatomin Sue Black zieht in diesem Buch das Fazit ihrer bahnbrechenden Karriere. Sie setzt sich mit den Spielarten des Todes, ihren Ängsten, dem Sterben ihrer Eltern und ihrer eigenen Sterblichkeit auseinander und plädiert für […]

Weiterlesen

Stefanie Höfler: Der große schwarze Vogel

Stefanie Höfler, Der große schwarze Vogel

Lesezeit: 5 Min. Trauerbewältigung als Jugendbuch-Thema — Sprachlich wunderschön und toll umgesetzt. Der Tag, an dem Bens Mutter plötzlich und völlig unerwartet stirbt, ist ein strahlender Oktobertag. Ben erzählt von der ersten Zeit danach und wie er, sein Bruder Krümel und Pa damit klarkommen – oder eben nicht. Er erinnert sich an seine Ma mit den grünen Augen […]

Weiterlesen

Robert Seethaler: Das Feld

Robert Seethaler, Das Feld

Lesezeit: 6 Min. »Der Tod kommt wie ein Wind. Er trägt dich fort.« — Eindringlich, melancholisch, leise lauschen wir mit Seethaler den Geschichten der Toten. Wenn die Toten auf ihr Leben zurückblicken könnten, wovon würden sie erzählen? Einer wurde geboren, verfiel dem Glücksspiel und starb. Ein anderer hat nun endlich verstanden, in welchem Moment sich sein Leben entschied. Eine […]

Weiterlesen